Die Wetterlage machte es uns unmöglich Live zu berichten. der Internetempfang lies sehr zu wünschen.

Bericht IPO3 Renate mit Kato:

Anscheinend hatte Kato keine Lust bei diesen Wetterbedingungen zu Arbeiten. In der Unterordnung erreichte das Team nur 70 Punkte.

Voller Hoffnung auf die Fährte traf uns der Schock als wir das Gelände sahen, es wurde erst vor 2-3 Tagen gemäht. Die Ergebnisse der FH3 versetzten uns in das nächste TIEF. "Alle Starter haben es an diesem Tag nicht geschafft". Nichts desto trotz ging Renate mit Elan an die Sache. Das Ergebnis war leider nicht gut. Nicht bestanden mit 58 Punkten. Den anderen ging es ähnlich. Kein einziger IPO3 Starter konnte am Samstag die Fährte positiv abschließen.

Der Schutzdienst am Sonntag war unser Tag. Kato wollte beweisen das noch immer mit ihm zu rechnen ist. Mit mehrmaligen Beifall und Bravo rufen konnte Kato diesen Bewerb als bester Schnauzer aber leider nur mit 80 Punkten abschließen weil er den Schutzhelfer länger halten wollte als es ihm sein Frauchen sagte.

 

Bericht BgH3 Dietmar mit Unah:

Da gibt´s nur eines zu sagen: „Herrchen sollte mal die Prüfungsordnung lesen“. Durch sein eigenständiges arbeiten hat er Unah vier Punkte und damit das SG genommen. Leider hatte Unah auch einen Stellungsfehler an sonst war ihre Arbeit perfekt. Mit 87 Punkten wurden sie dritter bei der Landesmeisterschaft.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dietmar Keck